Diagnose Zöliakie – erste Schritte

Kategorie: Erste Schritte

1. Stelle deine Ernährung auf glutenfreie Produkte um

  • Die handelsüblichen Getreidesorten und daraus hergestellte Produkte müssen durch andere Alternativen ersetzt werden. Im Detail muss also auf Weizen, Dinkel, Gerste, Roggen, normalen Hafer und daraus hergestellte Produkte verzichtet werden.
  • Speziell geprüfte glutenfreie Produkte sind mit der „durchgestrichenen Ähre“ oder der Bezeichnung „glutenfrei“ versehen.
  • Als Orientierung für den Einkauf kann dir unsere Aufstellung der Lebensmittelgeschäfte für den Raum München helfen.
  • Vorsicht auch bei Kosmetik oder Kinderspielzeugen – sie können ebenfalls Gluten enthalten.
  • Lege dir den Zöliakiepass an und trage alle Werte zur späteren Verlaufskontrolle ein.
  • Weiterführende Informationen und Ernährungstipps kannst du bei der DZG finden, beispielsweise eine schnelle Übersicht für den Anfang.

2. Schulung

2. Schulung

3. Gestalte deine Küche neu

  • Sortiere alle glutenhaltigen Produkte aus und reinige alle Oberflächen.
  • Falls du einen gemischten Haushalt führst (glutenhaltig & glutenfrei), sortiere alle glutenhaltigen Produkte in den unteren Bereichen ein, um Kontaminationen durch herabfallende Krümel zu vermeiden.
  • Prüfe alle Kochutensilien (Besteck, Töpfe, Servierbesteck, Metallformen etc.) und auch Küchenmaschinen, ob sie glutenhaltige Rückstände aufweisen und ggfs. getauscht werden müssen.
  • Folge den detaillierten Anweisungen und Tipps für eine gute Hygiene im gesamten Haushalt.

    4. Verlaufskontrolle

    • Lasse deine Entzündungswerte nach Abstimmung mit deinem Arzt regelmäßig kontrollieren und dokumentiere diese im Zöliakiepass.
    • Hinweise zur Verlaufskontrolle findest du in den Diagnose-Flyern der DZG.

      4. Verlaufskontrolle

      • Lasse deine Entzündungswerte nach Abstimmung mit deinem Arzt regelmäßig kontrollieren und dokumentiere diese im Zöliakiepass.
      • Hinweise zur Verlaufskontrolle findest du in den Diagnose-Flyern der DZG.

        5. Finde geeignete Möglichkeiten für das Essen außer Haus

        • Sobald du dich ausreichend mit den Anforderungen an eine glutenfreie Ernährung auskennst und dich damit sicher fühlst, kannst du auch außer Haus essen. Weise zur Sicherheit immer auf deine Bedürfnisse hin und frage ausreichend nach.
        • Zur Orientierung kannst du unsere Übersicht für Cafés und Restaurants im Münchener Raum nutzen.
        • In der „Bitte an den Koch“ sind alle notwendigen Informationen zusammengefasst. Diese kannst du bei Bedarf mit ins Restaurant nehmen.

          6. Finanzielle Unterstützung für die glutenfreie Ernährung

          • Mit Zöliakie kann ein Grad der Behinderung (GdB) von 20 anerkannt werden, wodurch ein steuerlicher Nachteilsausgleich erfolgt.
          • Bezieher von Arbeitslosengeld können einen Diätkostenzuschuss beantragen.

            6. Finanzielle Unterstützung für die glutenfreie Ernährung

            • Mit Zöliakie kann ein Grad der Behinderung (GdB) von 20 anerkannt werden, wodurch ein steuerlicher Nachteilsausgleich erfolgt
            • Bezieher von Arbeitslosengeld können einen Diätkostenzuschuss beantragen.
              et|icon_lightbulb_alt|

              Was dich sonst noch interessieren könnte:

              Gut zu wissen

              et|icon_question_alt|

              Du hast noch Fragen?

              Dann schreibe uns! Wir stehen dir mit Rat und Tat gern zur Verfügung.